Skip to main content

EKG Gerät Cardio24

Heutzutage unverzichtbar – das Elektrokardiogramm

Das Elektrokardiogramm oder auch kurz EKG Gerät Cardio24 ist ein äußerst nützliches Gerät, welches die Bewegungen des Herzmuskels anhand einer speziellen Kurve grafisch darstellen kann. Diese Kurve wird dann auf Papier oder auch digital auf einem Monitor angezeigt.

Je nach Modell verfügt das EKG Gerät über einen integrierten Monitor. Ärzte können die verschiedenen Ausschläge oder Grafiken somit direkt auswerten und über eventuelle Krankheiten Auskunft geben. Meist können dann sogar direkt im Anschluss weitere Behandlungen in die Wege geleitet werden.

Das EKG Gerät Cardio24 dürfte den meisten Menschen auch aus Arztpraxen bekannt sein. Dort wird in den meisten Fällen das so genannte Belastungs-EKG durchgeführt. So können Erkrankungen, wie Herzinfarkte oder auch Herzrhythmusstörungen, ausfindig gemacht und somit schneller bekämpft werden. EKGs sind meist der erste Schritt vor vielen weiteren möglichen Behandlungen. So kann der Arzt unnötige Untersuchungen eventuell umgehen und dem Patienten kann schneller geholfen werden.

 

 

Gründe, weshalb ein EKG so wichtig ist

Schon immer, aber vor allem in der heutigen Zeit, ist es wichtig zu wissen, was mit dem eigenen Körper vor sich geht.  Zucker und ungesunde Geschmacksverstärker in leider viel zu vielen Lebensmitteln sowie Zigaretten und Alkohol werden überall angeboten. So ist es schnell passiert und die Sucht hat zugeschlagen.

Am allerbesten wäre es natürlich, wenn es gar nicht erst dazu kommt. Doch meistens werden Krankheiten bedauerlicherweise erst sehr spät bemerkt. Mit dem EKG Gerät Cardio24 ist es möglich, frühzeitig Vorkehrungen zu treffen. Ungewöhnliche Herzaktivitäten von Strom-Unfallopfern können so über einen längeren Zeitraum überwacht werden. Gegebenenfalls kann im Notfall direkt eingegriffen werden.

 

Eine Patienten bei einer Ärztin die das EKG Gerät von Cardio 24 erklärt

Verschiedene Varianten des EKG Geräts Cardio24

Das EKG Gerät Cardio24 ist vielseitig und mittlerweile fast überall einsetzbar. Um unterschiedlichste Diagnosen für verschiedene Erkrankungen aufstellen zu können, müssen Ärzte die Belastung des Herzens in verschiedenen Situationen überprüfen und auswerten. Gesteuert wird der Herzschlag von einem Elektroimpuls. Dieser ist als elektrische Spannung auf der Haut messbar.

Das Langzeit-EKG zeichnet die elektrische Aktivität des Herzens über mehrere Stunden oder Tage auf. Bei dem Ruhe-EKG liegt der Patient – und die Aufzeichnung dauert oft nur wenige Minuten. Bei einem Belastungs-EKG muss sich der Patient während der Aufzeichnung körperlich aktiv werden. Hierbei wird er ständig von einem Arzt betreut.

 

Ein Elektrokardiogramm auswerten

Um ein EKG Gerät Cardio24 auswerten zu können, gibt es zum einen ein EKG-Lineal als Hilfsmittel. Und zum anderen gelingt dies mithilfe der grafisch dargestellten Linien und Zacken (EKG-Werte). Die Schreibgeschwindigkeit sowie der Abstand der oberen Umschlagspunkte (R-Zacken) bestimmen die Herzfrequenz. Auch der Rhythmus kann zu einer Diagnose führen. Grafisch dargestellte Primärwellen (P-Welle), je nachdem wie sie aufgezeichnet bzw. vom Elektrokardiogramm erfasst und dargestellt werden, zeigen, ob das Herz regelmäßig schlägt oder ob es zu Unregelmäßigkeiten im Rhythmus kommt.

 

Zusätzliches Material/Hilfsmittel für das EKG Gerät Cardio24

Um die Messelektroden auf der Haut anzubringen werden verschiedene Hilfsmittel angeboten. Es gibt EKG-Elektrodengurte oder aber auch EKG-Sauganlagen. Diese erleichtern die Anbringung. Da diese Geräte eher klein und kompakt gehalten sind, werden ebenso Transporttaschen angeboten. Bei mehrfach verwendbaren Elektroden wird meist ein Kontaktgel verwendet, das sich ideal für elektromedizinische Verfahren eignet und zudem nicht fettet. Für Saugelektroden können Kleberinge erworben werden. Das hilfreichste Material sind jedoch die Interpretationsanleitungen und Auswertungssoftware.