Skip to main content

Das tragbare EKG Gerät – allgemeine Informationen

Ein Elektrokardiogramm zeichnet verschiedene Werte wie Herzfrequenz, Herzrhythmus und Puls auf, um Abnormalitäten schnell erkennen zu können. So lassen sich verschiedene, unter Umständen lebensbedrohliche, Krankheitszustände wie beispielsweise Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkte, nachweisen. Es gibt unterschiedliche Arten von EKG-Geräten, mit denen verschiedene Erkrankungen erkennbar sind. Ein Notfall EKG Gerät ist in der Regel ein mobiles Kardiogramm, das vom Arzt mitgeführt wird.

EKG Gerät mobil – das Ruhe-Kardiogramm

Dieses Gerät gehört zur Basisausstattung für jede ärztliche Versorgung. Denn es kann bei Bedarf in kürzester Zeit eine Herzspannungskurve erstellen. Somit liefert das mobile Gerät im Notfall hilfreiche Informationen über den kardialen Befund und ermöglicht dem behandelnden Arzt, schnell zu handeln. Als tragbares EKG Gerät dient es vielen Ärzten zur Kontrolle der Herzfunktion bei Hausbesuchen oder beim Einsatz in Notfällen.

Bei dieser Art von EKG Gerät handelt es sich um ein Kardiogramm mit mehreren Kanälen. Je nach Ausführung kann es sich zwischen drei und zwölf Kanälen handeln. Die meisten Modelle verfügen über einen Farbdisplay und eine Echtzeit-Darstellung der Herzfunktionen. Der Betrieb ist sowohl mit Akku als auch über Netz möglich. Es können – abhängig vom Modell – bis zu 200 EKGs aufgezeichnet werden. Alternativ lassen sich die Messungen vor Ort mit dem integrierten Drucker ausdrucken.

Oft werden die Geräte im Set mit Kabel und Elektroden geliefert. Die für die Auswertung am PC benötigte Software ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Ein laufender Mann der ein tragbares EKG Gerät bei sich hat

Das Mini EKG Gerät – zuverlässige Auswertung auf Schritt und Tritt

Während bei dem gesunden Herzen geordnete Impulse, die von elektrischen Taktgebern erzeugt werden, für einen regelmäßigen Herzschlag sorgen, können verschiedene Faktoren diese Taktgeber stören. Eine Ursache kann in der Schädigung des Herzmuskels liegen. Andererseits können veränderte Herzmuskelzellen zusätzliche, störende Impulse abgeben. Das hat zur Folge, dass das Herz nicht mehr gleichmäßig arbeiten kann, das Blut fließt nicht mehr in ausreichender Menge. Die spürbaren Auswirkungen sind Herzklopfen, Herzrasen oder Herzstolpern, welche in Schwindelgefühle bis hin zu Atemnot oder Bewusstlosigkeit münden.

Diese Störungen treten unregelmäßig auf und sind deswegen schwierig zu diagnostizieren. Hier hilft das Mini Elektrokardiogramm. Das ist ein winziges Gerät, das, ähnlich wie ein Herzschrittmacher, unter die Haut gepflanzt wird. Dieses Wunderwerk der Technik ist nicht größer als drei Streichhölzer und wird unter örtlicher Betäubung mit einem Spezialinstrument unter die Hautoberfläche geschoben. Dieser Vorgang nimmt nur zwei Minuten in Anspruch. Dabei verbleibt das Mini EKG dort für drei Jahre. Die ermittelten Daten werden direkt an den behandelnden Arzt übermittelt, wo sie ausgewertet werden. So können auch sehr selten auftretende Erscheinungen abgeklärt werden.

 

Einsatzgebiete des mobilen EKG Geräts

Mobile Kardiogramme finden in folgenden Bereichen Verwendung:

  • Bei Notfällen: Plötzlich auftretende Herzschmerzen, Engegefühl, Atemnot deuten auf ernstzunehmende Herzprobleme wie beispielsweise Herzinfarkt hin, die sofort abgeklärt und entsprechend behandelt werden müssen.
  • Zur mobilen Kontrolle: Beispielsweise bei Hausbesuchen von älteren Menschen, denen ein Arztbesuch nicht zuzumuten ist, oder in Altenheimen. Oft werden Herzrhythmusstörungen gar nicht wahrgenommen. So können Unregelmäßigkeiten frühzeitig erkannt und behandelt werden.
  • Für eine Langzeitüberwachung bei Vorhofflimmern: Bei diesem Krankheitsbild zieht das Herz sich nicht mehr richtig zusammen, sondern flimmert nur noch, was einem Stillstand gleichkommt. Das im Vorhof befindliche Blut kann verklumpen und als Gerinnsel, welches durch den Körper gespült wird, Thrombosen, Embolien und Schlaganfälle verursachen. Abhilfe schafft eine Herz-Operation, deren Erfolg mit Hilfe des Mini EKG Geräts kontrolliert werden kann.